Die Vorwahlen – New York: Big Hillary und Big Donald in Big Apple

Keine Überraschungen bei den Vorwahlen in New York. Hillary Clinton und Donald Trump konnten ihre (politischen) Heimspiele wie erwartet deutlich für sich entscheiden. Einzig die höhe ihrer Sieg wurde im Vorfeld diskutiert.

Und diese fielen für die beiden in Führung liegenden Kandidaten sogar noch höher aus, als von den Umfrageinstituten prognostiziert. Clinton und Trump erreichten jeweils circa 60 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen.

Wenngleich Clinton in ihrer jüngsten Niederlagenserie kaum Delegierte auf Bernie Sanders einbüssen musste, war die Wahl in New York dennoch von immenser Bedeutung für ihre Kampagne. Nach ihren beiden Siegen in den Senatorenwahlkämpfen in den Jahren 2000 und 2006 und im demokratischen Vorwahlkampf 2008 kann sie sich weiterhin großer Unterstützung in ihrem politischen Heimatstaat bewusst sein.

Auf republikanischer Seite hat sich Donald Trump die Chance gewahrt, eine absolute Delegiertenmehrheit zu erreichen. Trotz des deutlichen Sieges kann Trump dennoch nicht alle New Yorker Delegierte auf sein Konto verbuchen, da John Kasich den wichtigen Wahldistrikt Manhattan gewann.

In einer Woche kommt es in gleich fünf Bundesstaaten zu Vorwahlen: Connecticut, Delaware, Maryland, Pennsylvania und Rhode Island haben die Wahl. Ob Trump und Clinton ihren Schwung aus New York mitnehmen können?

Trump HRC

Endergebnis und Delegiertenverteilung der jeweiligen Vorwahl mit Klick auf das Bild (online nach Beendigung der Auszählung).


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s